Forum Bericht

Edirom Summer School 2022

Logo of the annual Edirom Summer School

ESS ViFE Logo

"Logo of the annual Edirom Summer School", © CC BY, Autor:in: Virtueller Forschungsverbund Edirom, Besitzer:in: Virtueller Forschungsverbund Edirom

Nachdem die jährliche Edirom-Summer-School (ESS) zweimal ausschließlich online stattfinden konnte, wurde die 13. ESS nun wieder in Präsenz mit der gewohnt positiven Resonanz abgehalten. Vom 5.–9. September 2022 wurden im Heinz-Nixdorf-Institut der Universität Paderborn insgesamt 13 Workshops durchgeführt, die fachübergreifend sowohl als Einstieg, als Vertiefung sowie zur weiteren Profilierung im Bereich der Digital Humanities genutzt wurden.
Die Kursangebote waren in fünf parallel angebotenen Zügen mit folgenden Themen organisiert: Textcodierung (TEI), Musikcodierung (MEI), Grundlagentechnologien (git, python, xTech), fortgeschrittene Thematiken (Statistik, automatische Anreicherung usw.) sowie ein Wochen-Kurs zur Digitalen Edition. Die Kursleiter:innen waren wieder eine produktive Mischung aus erfahrenen ESS-Dozent:innen und neuen Köpfen.
Besonders hervorzuheben ist hier, dass die Angebote auch diesmal nicht auf musikbezogene Themen beschränkt waren, und dass in dem MEI-Zug erstmals einen Kurs zu älterer Musik angeboten werden konnte, nämlich eine Einführung in die Codierung von Mensuralnotation in MEI. Der MEI-Einführungskurs, alljährliches Zugpferd bei der ESS, war auch in diesem Jahr einer der bestbesuchten Workshops, wobei generell die Nachfrage nach einführenden Angeboten unter den etwa 80 Teilnehmern am höchsten war.

Als äußerst inspirierend wurde die interdisziplinäre Keynote von Aline Deicke empfunden. Mit ihrem Vortrag "Zwischen ›black box‹ und Quellenproblem – Herausforderungen an eine archäologisch-historische Netzwerktheorie" eröffnete sie vielfältige Einblicke in das brandaktuelle Thema der "Netzwerkforschung" aus einer interdisziplinären Perspektive – ganz im Sinne der Digital Humanities.

Im kommenden Jahr wird die Edirom-Summer-School nicht im gewohnten Format stattfinden können, denn auf Initiative des Virtuellen Forschungsverbunds Edirom (ViFE https://www.edirom.de/, wird es 2023 zum ersten Mal überhaupt eine gemeinsame Konferenz der TEI- und der MEC-Community geben! Da diese internationale Premiere einer Joint-Conference in den gleichen Zeitraum wie die ESS fallen würde, arbeiten wir noch an einem modifizierten Konzept für die 14. Edirom-Summer-School; die Details werden dann wie gewohnt u. a. unter https://ess.uni-paderborn.de/ veröffentlicht.