Bericht

Twitter Tools: Daten sammeln, aufbereiten & analysieren (Show & Tell I)

Low-angle photography of a metal structure

Abstract metal structure

"Low-angle photography of a metal structure", © CC0, Autor:in: Alina Grubnyak https://unsplash.com/photos/ZiQkhI7417A

Online-Veranstaltung: "Twitter Tools: Daten sammeln, aufbereiten & analysieren" am 13. Mai

Vortrags- und Diskussionsreihe: "Show & Tell – Social Media-Daten in der Forschungspraxis"

Kooperationsveranstaltung von NFDI4Culture, KonsortSWD und Text+ im Rahmen der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur

Am 13. Mai traf sich der Arbeitskreis "Social Media-Daten", der auf Inititiative von NFDI4Culture gemeinsam mit KonsortSWD und Text+ im Rahmen der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur betrieben wird, zur ersten öffentlichen Veranstaltung der Reihe "Show and Tell – Social Media-Daten in der Forschungspraxis". Den Auftakt machten Carolin Gerlitz (Digital Media and Methods, Universität Siegen) und Johannes Breuer (GESIS, Köln / CAIS, Bochum) mit dem Thema "Twitter Tools: Daten sammeln, aufbereiten & analysieren". In kurzen Inputs stellten sie Software und Schnittstellen zur Erhebung und Analyse von Datensets vor. So führten die Referent:innen anhand von Beispielen in ihre Arbeit mit TCAT sowie Jupyter-Notebooks, Git und die Auswertung von Twitterdaten mit R ein. An die beiden Kurzvorträge schloss sich eine rege Diskussion der etwa 80 Teilnehmer:innen an. Dabei kamen vor allem weitere Projekte und Plattformen zur Sprache.

Die Reihe "Show & Tell – Social Media-Daten in der Forschungspraxis" möchte in je einer guten Zoom-Stunde Best Practices und ausgewählte Forschungsprojekte beleuchten. Im Fokus stehen neben pragmatischen Lösungen und technischen Möglichkeiten (Software, Schnittstellen, Repositorien, Metadatenstandards, Interoperabilität...) u.a. die ethischen und rechtlichen Schranken (Persönlichkeits- und Urheberrechte) bei der Anlage und Auswertung von Datensets und Korpora sowie der nachhaltige, sichere und kritische Umgang damit (Code and Data Literacy, FAIR & CARE). Nicht zuletzt wollen wir dazu einladen, interdisziplinäre Forschungsansätze und Lehrmethoden zu diskutieren, die tradierte wie fachspezifische Rahmen und Werkzeuge strapazieren. Das erste Treffen fand am 13. Mai zum Thema 'Twitter Tools' statt. Weitere Termine folgen am 10. Juni ("Sprachenkorpora") und 1. Juli ("Immer Ärger mit den Bildern").

https://nfdi4culture.de/de/aktuelles/veranstaltungen/twitter-tools-daten-sammeln-aufbereiten-analysieren.html